Umwelt Service Salzburg präsentiert alternative Antriebe der Zukunft

Umwelt Service Salzburg; Quelle: https://www.umweltservicesalzburg.at

Das Thema Umweltschutz und Mobilität im Nah- und Fernverkehr reißt einfach nicht ab – neue Ideen werden uns auch zukünftig immer wieder begegnen. Schließlich ist es eine Angelegenheit, die uns alle etwas angeht und viel Potenzial für Innovationen und Erfindungen bereithält! Um eine breite Palette von Neuheiten vorzustellen, gibt es im Rahmen der umwelt service salzburg gala am 10. März 2011 ab 15:30Uhr, eine Präsentation verschiedenster Fahrzeuge mit alternativem Antrieb. Hier finden sich LKW, Scooter, E-Fahrräder und andere E-Fahrzeuge, von unterschiedlichen, namhaften Firmen. Viele wichtige Informationen und eigener Fahrspaß sind garantiert!

Salzburg ist übrigens eine E-Mobilitäts-Modellregion! Gewusst? Die Electro Drive GmbH, eine Tochterfirma der Salzburg AG, informiert über die Produkte und Anwendungen in der Stadt. Die Fahrzeugpalette ist hier vielfältig: neben E-Autos und Segways finden sich E-Fahrräder und E-Roller – also alles was das Herz begehrt und für jeden ist was dabei! Pläne für neue E-Scooter hat hingegen die GFB & Partner Unternehmensberatergruppe. Bei der Veranstaltung werden Prototypen für Motorräder und Scooter zu sehen sein, die aus österreichischer Produktion stammen.

Die Tschann Nutzfahrzeuge GmbH startet mit einer Premiere: die erste Präsentation des in Serie gebauten Hybrid-Lkw von DAF. Der Lkw hat nicht nur einen 160PS starken Dieselmotor, sondern auch zusätzlich ein „grünes Herz“, nämlich einen kompakten Elektromotor zwischen Kupplung und Getriebe. „Je nach Einsatzbereich kann die Verwendung der Hybridtechnik den Kraftstoffverbrauch und damit den CO2-Ausstoß um durchschnittlich 10 bis 20 % reduzieren. DAF ist einer der ersten europäischen Lkw-Hersteller, der die Produktion eines Hybrid-Lkw aufnimmt.“ So der Hersteller, des 12 Tonnen Lkw. Auch andere Unternehmen haben sich über Antriebe bei Lkws oder sonstigen schweren Maschinen Gedanken gemacht. Hier gibt’s nämlich keine Motoren auf reiner Erdgas/Biogas-Basis und daher beschäftigt sich das Henndorfer Unternehmen Infinite GmbH mit Dual-Fuel-Systemen. Dabei werden in einer modifizierten Dieselmaschine Erdgas/Biogas und Diesel parallel genutzt.

DAF Hybrid Lkw; Quelle: https://www.daf.eu

Dies sind aber bei weitem noch nicht alle Attraktionen der Ausstellung vor dem Mozarteum. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall! Nach der Präsentation können die Fahrzeuge besichtigt und auch Probe gefahren werden. Bei der anschließenden umwelt service salzburg Gala werden die Innovationsgespräche vertieft und vielleicht sogar neue Ideen gesponnen, wer weiß?!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.