Apr 282011
 

Darbo Teesirup Melisse-Ingwer

Die letzte Woche war sonnig, warm und man kam schon in die Versuchung kurze Hosen und Kleider zu tragen. Teilweise packten die Leute schon die Sandalen aus und liefen Barfuß der Salzach entlang. Meine Oma sagte immer schon:“ In den Monaten die den Buchstaben R beinhalten, wie beispielsweise der ApRil, darf man noch nicht Barfuß laufen“! Nicht alle haben sich daran gehalten und so blieb ihnen leider auch die Verkühlung danach nicht erspart. Jetzt heißt es für diejenigen im Bett liegen, schwitzen, warten und Tee trinken.

Doch wäre da nicht immer dieser lästiger Teebeutel. Entweder das Säckchen ist kaputt und man hat die Kräuter direkt im Tee, oder aber die Schnur fällt einem gleich mit in die Tasse und man kann diese dann mühevoll heraus fischen. Meistens nachdem der Tee gezogen hat und du beim Entsorgen des durchnässten Teebeutels farbige Spuren auf dir und dem Tisch hinterlassen hast, nippst du vorsichtig und verbrennst dir prompt deine Zunge.

Seit Anfang Februar gibt es nun eine Weltneuheit vom Marmeladenhersteller Darbo am Teemarkt. Mit ihr hat das lästige Hantieren mit dem Beutel ein Ende, statt dessen bekommt man einen intensiveren Teegenuss und individuelle Dosierbarkeit.

Der Darbo Teesirup ist eine absolute Neuheit und ist in insgesamt 9 verschiedenen Sorten, davon sind 6 Frucht- und 3 Kräutersorten, erhältlich.

mhhm lecker, Rote Früchte

Der Sirup wird einfach in eine Tasse oder Thermoskanne gefüllt und mit heißem oder warmem Wasser aufgegossen. Es ist aber nicht nur die schnelle und einfache Zubereitung, sondern vor allem der intensive Geschmack, der diese Tee-Neuheit auszeichnet. Verantwortlich dafür sind feinste Fruchtsaftkonzentrate, kombiniert mit Teeextrakt sowie edle Kräuterauszüge, die die Grundlage dieses innovativen Heißgetränks bilden. Zudem ist der Teesirup sehr ergiebig. So erhält man aus einer 220-ml-Flasche Darbo Teesirup ca. 20 Tassen. Die Faustregel für die Dosierung ist, dass der Boden der Tasse gut bedeckt sein sollte.

Produkttest von Kjero

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Get Adobe Flash player