Aug 042010
 

Quelle: johannesleitner.com

Wenn Früher eine, vom Wetter in Mitleidenschaft gezogene, Hausmauer nicht mehr so schön war, reichte oft das Geld nicht diese neu zu Verputzen. Deshalb pflanzten die Frauen am Boden Efeu an. Da dieser eine Kletterpflanze ist, verdeckte er die verwitterte Wand perfekt.

Heute ist es schon möglich ganze Hausmauern mit Gras zu bepflanzen. Eine Firma aus der Steiermark wurde für diese ausgefallene Idee, für den Public Forward Award 2010 nominiert.
Es handelt sich um die Firma Formingruen GmbH. Sie wurde 2009 gegründet und hat ihren Sitz im Hartberger Ökopark. In den Büros und einer 200 Quadratmeter großen Produktionshalle sorgen sie für Arbeitsplätze und stellen das neue Bepflanzungssystem her.

Quelle: johannesleitner.com

Nach 6 harten Jahren des Tüftelns sind sie zu dem Ergebnis gekommen, dass man Wände vertikal und dreidimensional bepflanzen kann. Möglich wir das mit einem sehr leichten Kompositmaterial in Verbindung mit High-Tec Fasern. Weltweit gibt es nur 4 bis 5 Mitbewerber, wobei das Produkt von Formingruen den Vorteil hat, das nur 14 kg pro Quadratmeter wiegt.

Man kann die Wände sowohl draußen als auch drinnen bepflanzen und sie sorgen nicht nur für ein angenehmes Erscheinungsbild. Es werden auch Schadstoffe aus der Luft gefiltert und sie dienen als akustische Dämmung. Zusätzlich haben die Pflanzen im Sommer eine kühlende und im Winter eine wärmende Wirkung.

Bereits begrünte Wandmodule werden auf Unterkonstruktionen der Fassade montiert. Da ein computergesteuertes Bewässerungssystem und ein Ablaufsystem in den Modulen integriert ist, stellt das gießen kein Problem mehr dar.

  One Response to “Wände in schönem Grasgrün….”

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Get Adobe Flash player