Oralux gewinnt James Dyson Award Austria

Aaron Wansch, Absolvent der FH Salzburg, darf zu Recht stolz auf sich sein. Gerade eben hat der Industriedesigner den nationalen James Dyson Award eingeheimst. Sein Siegesprojekt bringt dabei Licht ins Dunkel. Wir haben bereits über ORALUX berichtet.

Gehen Sie gerne zum Zahnarzt?
Wahrscheinlich nicht, doch Zahnhygiene ist wichtig. Oftmals schwitzt man bei der Mundhöhlenuntersuchung, ob hoffentlich nichts gefunden wird. Dabei wird bislang ein hölzernes Einwegstäbchen benutzt, das die Zunge nach unten drückt. Um in Anschluss auch genug zu sehen, wird Licht benötigt und diverse Untersuchungsgegenstände. Ganz schön kompliziert.

Gewinner Aaron Wansch

ORALUX – es geht auch einfach
Oralux verbindet Untersuchungsstäbchen und Lichtquelle und schafft Abhilfe vor zu vielen einzelnen Schritten. Die Stabhalterung besitzt eine LED-Lichtquelle und nimmt das Holzstäbchen auf. Durch einen Schieber wird die Spatula im Anschluss ganz einfach ausgeworfen. Auf diese Weise kann die Routineuntersuchung effizienter vonstatten gehen.

Im Moment absolviert der frisch gebackene Sieger das Masterstudium für Advanced Product Design am Umea Institute of Design in Schweden, das er im Juni 2015 abschließen möchte.

Wir gratulieren Aaron Wansch zu Oralux und dem nationalen Sieg!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.