Apr 242012
 

Ölbarrieren Set in der Aufbewahrungsbox; Quelle:www.denios.at

Wie wir in letzter Zeit miterleben durften, nehmen die Schiffsunglücke zu und die damit verbundenen Ölaustritte häufen sich. Aber nicht nur durch die Schiffe, sondern auch durch die Ölplattformen in den Gewässern, kommt es immer wieder zu schlimmen Unglücken. Die Natur wird dadurch sehr belastet und diverse Korallenriffe und Meerestiere sind dem schwarzen Gold schon zum Opfer gefallen.

Damit man den verölten Vögeln das unangenehme Waschen und den Pflanzen die zusätzliche Belastung ersparen kann, ist es wichtig das ausgetretene Öl so schnell wie möglich einzugrenzen. Hierüber hat sich auch die Firma Denios den Kopf zerbrochen.

Seit über 20 Jahren entwickelt und vertreibt die Firma DENIOS AG Produkte zur Lagerung und zum Handling von Gefahrstoffen. Außerdem bieten sie Produkte, die zur Arbeitssicherheit, Entsorgung und zum Umweltschutz beitragen. Die Eugendorfer Firma ist aufgrund der hervorragenden Qualität und des guten Preis-/Leistungsverhältnisses der europäische Marktführer auf diesem Gebiet. Auf Grund der häufigen Ölunglücke haben sie eine Ölwehrausrüstung mit wiederverwendbaren Ölsperren für den Einsatz auf Wasser entwickelt.

Ölsperre im Einsatz; Quelle: www.denios.at

Diese Entwicklung ist perfekt für Einsätze auf mittelgroßen Fließgewässern und Häfen geeignet. Die Utensilien sind in einer Aufbewahrungsbox verstaut und können immer und überall mitgenommen werden. In einer Notsituation ist die Box dann sofort parat und ermöglicht eine schnelle Eingrenzung des ausgetretenen Schadstoffes, noch bevor die Feuerwehr eintrifft. Ein weiterer Vorteil der Ölbarriere ist, dass sie leicht und mit geringem Personalaufwand zu errichten ist.

Das System besteht aus zwei Ölsperrsegmenten von je fünf Meter Länge sowie das gesamte Einsatzzubehör inklusive Befestigungsmaterial. Das wichtigste Utensil ist der Doppelkammerschlauch, wobei die eine Kammer mit Luft und die andere Kammer mit Wasser gefüllt ist. So erhält man zum einen eine Tauchschürze und im Gegenzug dazu einen Auftriebskörper. Dieser hilft dabei die Schadstoffe einzugrenzen, damit sie anschließend mit geeigneten Bindemitteln aufgenommen werden können.

Die widerstandsfähigen Kunststoffschwimmkörper und die flexiblen Ausgleichstücke verleihen der Ölsperre erst ihre Formstabilität. Die Außenhaut besteht aus einem reißfesten, kunststoffbeschichteten Trägergewebe und die öl- und wassergeschützten Ventile gewährleisten eine optimale Be- und Entlüftung.

Falls das an Utensilien noch nicht ausreichen sollte, gibt es noch Erweiterungssets mit denen man die Barriere beliebig verlängern kann.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player