Idee einreichen beim Fast Forward Award

FFA Gold-Glas-Trophäe

Es ist wieder so weit, seit 1. April 2011 kann man wieder Innovationen einreichen. Denn die steirische Wirtschaftsförderung, kurz SFG genannt, organisiert wieder den Fast Forward Award.

Steirische Unternehmen und Institute trotzen mit ihren innovativen Produkten und Dienstleistungen den wirtschaftliche turbulenten Zeiten. Deshalb wird die Steiermark auch als Land der Innovation bezeichnet.

Der Fast Forward Award als der Wirtschaftspreis des Landes Steiermark ist der erfolgreichste Innovationspreis im Bundesländervergleich.

Der Wettbewerb steht allen Unternehmen des produzierenden Gewerbes und der Industrie, sowie anderen wirtschaftsrelevanten Institutionen offen. Ein kleiner Nachteil ist aber, dass der Hauptsitz der Firma in der Steiermark sein muss. Außerdem muss die Innovation weitgehend abgeschlossen sein. Es sollen zumindest erste Erfahrungen über die Auswirkungen der Innovation vorliegen.

Pro Unternehmen kann nur ein Projekt für den Award eingereicht werden und dies ist noch bis 23. April möglich.

Die Projekte werden in fünf Kategorien (Kleinstunternehmen, Kleinbetrieb, mittlere Unternehmen, Großbetriebe und Institutionen und Forschungseinrichtungen) eingeteilt.

Bei der Beurteilung der Innovation wird unter anderem auf Innovationsgehalt, Qualität, unternehmerisches Risiko und den gesamtwirtschaftlichen Effekt geachtet. Die Fachjury nominiert vorerst 20 Unternehmen und die 6 besten daraus, werden heuer wieder am 14. September im Rahmen einer Abschlussveranstaltung prämiert!

Zusätzlich erhalten die Gewinner eine Gold-Glas-Trophäe, 10.000 € und einen kleinen Beitrag in der ORF-Fernsehsendung „Steiermark heute

Bewerben kann man sich direkt im Internet unter https://sfg.at/ffa oder direkt bei der steirischen Wirtschaftsförderung , Nikolaiplatz 2, 8020 Graz.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.