Ein kleiner Pieps kann Leben retten!

Pieps Vektor Quelle: www.pieps.com

Trotz dem sonnigem Wetter liegt auf vielen Bergen noch Meter hoch Schnee. Es sind auch noch viele Skifahrer und Tourengeher unterwegs. Gerade jetzt bei dem Tauwetter müssen sie gut aufpassen, denn es kann schon noch vorkommen das sich eine Lawine löst.

Auf der ISPO 2011 in München präsentierte die Firma Pieps GmbH innovative Produkte. Mit der österreichischen Gemütlichkeit und dem PIEPS VECTOR konnten sie die begeisterten Besucher an ihren Stand holen.

Beim Pieps Vector handelt es sich um einen Weltneuheit, denn es ist das erste wartungsfrei 4-Antenen-LVS(Lawinenverschüttetensuch)-Gerät mit GPS-Support und Akkubetrieb. Viele denken jetzt sicher:“ Naja bei Minusgraden hält der Akku nicht sehr lange und was macht man dann?“ Der Akku von Pieps Vector spart nicht nur Geld und schont die Umwelt, sondern er bringt auch bei niedrigen Temperaturen Höchstleistungen.

Das Gerät zeichnet sich durch seine einfache Bedienung und bestmögliche Technologie-Unterstützung für den Ernstfall aus. Die Raumvektor-Triangulation ermöglicht eine direkte Ortung und zeigt stets den kürzesten Weg zum Verschütteten an. Eine präzise GPS-Übersichtskarte aller bisher abgesuchten Bereiche stellt sicher, dass einmal geortete Sender nie mehr verloren gehen.

Im Kletterpark Kärnten hat die Firma Pieps vor kurzem ein kostenloses Lawinen-Verschütteten-Such Seminar veranstaltet. Denn sie wollen natürlich, dass man nicht nur das Produkt kauft sondern auch damit umgehen kann bzw. Leben rettet.

Seit ca. 30 Jahren beschäftig sich das Unternehmen mit Lawinen-Verschütteten-Suchgeräten. Den Sitz hat es in Lebring (Steiermark). Da die Konkurrenz nicht schläft arbeiten sie mit Profis zusammen. Denn mit dem Know How von Bergführern, Bergrettern, Skilehrern und Wissenschaftlern versuchen sie die besten Produkte zu entwickeln und bereits ältere Modelle zu verbessern.

Außerdem holte sich die Firma bereits ein paar Auszeichnungen. Neben dem Gesamtsieg und damit der Auszeichnung zu den Jungunternehmern des Jahres, nahmen Geschäftsführer Michael Schober und Miteigentümer Maximilian Seidel auch den Siegertitel in der Kategorie „Export“ mit nach Hause in die Steiermark.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.