Exklusivbericht vom Radiointerview Bayernwelle Südost

Geschäftsführer erfinder.at: Klaus Weissenbäck

Viele Menschen stehen mit Musik auf und schlafen damit am Abend wieder ein. Egal ob im Auto, Büro oder beim Frühstück, die Leute hören lange Radio und schalten fast nie um.

Vor ca. einem Jahr haben unsere deutschen Freunde den ersten Erfinderladen in Berlin eröffnet. Die Presse wurde zwar erst gegen Ende des Jahres 2010 so richtig auf den Laden aufmerksam, doch dann häuften sich die Printartikel. Auch diverse Radiosender baten um ein exklusives Interview mit den beiden Geschäftsführern (Muthenthaler & Jordan).

Wir (Erfinderfamily Salzburg) saßen dann alle vor dem PC und horchten über das Onlineradio gespannt zu, was in Berlin gesprochen wurde.

Da wir das immer ganz toll fanden, ließen auch wir unsere Kontakte spielen, um ins Radio zu kommen. Mit der Hilfe von Freunden und dessen Kollegen ergab sich dann die Chance uns (erfinder.at) im Radio zu präsentieren.

Alexander Fussek

Jede Woche gibt es von Montag bis Freitag, zwischen 14:00 – 15:00 Uhr vom Radio Bayernwelle Südost eine Liveschaltung nach Salzburg (Möbelhaus Leiner). Da wir nicht nur Kunden aus Österreich betreuen sondern auch teilweise Anfragen aus Bayern bekommen, wurden wir zum „Treffpunkt Salzburg“ mit Alexander Fussek eingeladen.

Ca. um 13:45 standen wir vor dem Eingang zum Möbelhaus Leiner und wussten zuerst gar nicht recht wohin. Etwas hektisch machten wir uns auf den Weg zum Leiner-Restaurantbereich, denn dort sollte das Live-Interview geführt werden. Wir wollten auf keinen Fall zu spät kommen, denn Herr Fussek sollte sich doch in Ruhe vorbereiten können.

Als wir oben ankamen war noch keine Spur von Herrn Fussek. Das Restaurant war gut gefüllt mit Leuten die ihre Mittagspause dort genossen. Plötzlich meinte Klaus: „Puh, die horchen dann alle zu, etwas nervös bin ich jetzt schon!“

Liveinterview im Möblehaus Leiner

Fünf Minuten vor Sendungsbeginn kommt dann Alex um die Ecke. Ich dachte: „Puh jetzt aber schnell“. Aber er hatte keinen Stress, fragte erst mal was wir trinken wollen und bot uns an, auf den etwas wackeligen Stühlen Platz zu nehmen.

Wir haben uns gedacht das wir ihm jetzt noch schnell erklären, dass wir ein Dienstleistungsunternehmen sind und was wir genau machen und so weiter. Aber Pustekuchen!

Wir haben ihm unser kleines Prospekt und eine Visitenkarte gegeben und das war´s. Das soll es jetzt gewesen sein?

Alexander meint dann: „Naja wenn ich mich jetzt schon mit dir unterhalte und eigentlich schon alles weiß, dann stell ich nicht die richtigen Fragen. Es könnte aber auch sein, dass ich etwas erwähne was wir vor der Sendung schon besprochen haben, die Zuschauer aber noch gar nicht wissen können.

Ah…..! Ok stimmt, das erklärt so einiges!

Nebenbei holt er seine Funkuhr raus damit wir genau wissen wann wir dran sind. Unter der Bar hat er seine 20 CDs und ein Mischpult, mit dem er sein abwechslungsreiches Programm macht.

So 59 Sekunden noch, die Spannung steigt. Jeder bekommt noch einen Kopfhörer, damit man die Kaffee Geräusche von nebenan nicht so mitbekommt. Die Hände sind leicht am Zittern und schon fängt er mit der Begrüßung an. Klaus steigt perfekt ein.

Bayernwelle Südost

Mitschnitt 1

Okey, das ist ja schon mal gut gelaufen, so machen wir jetzt einfach weiter. Eventuell kannst du dann noch ein paar konkrete Beispiele nennen, welche Produkte ihr vertreibt bzw. betreut.

Mitschnitt 2

Klaus hat dem Alexander dann vorgeschlagen, dass sie sich ja auch über das bevorstehende Projekt „Erfinderladen“ unterhalten könnten. Herr Fussek zeigte schon etwas Neugierde und willigte ein.

Mitschnitt 3

Zum Schluss besprechen wir noch ein bisschen die Vorgehensweise in eurem Unternehmen und erklären den Leuten nochmal wie sie sich an euch wenden können.

Mitschnitt 4

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.