Lange Nacht der Forschung 2020

Die Fachhochschule St. Pölten beteiligt sich auch heuer wieder an der langen Nacht der Forschung – coronabedingt in diesem Jahr online. Als besonderes Highlight lädt eine virtuelle Simulation des FH-Gebäudes zu einem Online-Rundgang ein. Neben Live-Streams gibt es Online-Präsentationen, die auch nach dem Start der Langen Nacht am 9. Oktober bis Ende des Jahres verfügbar sind. Die Beiträge der FH St. Pölten bieten Einblicke unter anderem in Virtual-Reality-Training für das Rote Kreuz, Blockchain-Technologie und die digitalen Betreuung von Senior*innen.

Unter dem Motto „Digital Transformation“ findet die diesjährige österreichweite Lange Nacht der Forschung erstmals in rein virtueller Form statt: Zusätzlich zu den rund 200 Online-Beiträgen aus allen Bundesländern können Interessierte am 9. Oktober ab 14:00 Uhr an zahlreiche Live-Streams teilnehmen. Das gesamte Online-Programm (ausgenommen der Live-Streams) ist anschließend bis 30. Dezember 2020 auf der Veranstaltungswebsite verfügbar.

Auch die FH St. Pölten beteiligt sich an der digitalen Langen Nacht der Forschung und bietet Videobeiträge zur FH-Forschung – von einem Virtual-Reality-Training für das Rote Kreuz über Einblicke in die Blockchain-Technologie bis zur digitalen Betreuung von Senior*innen.

„Die Bedeutung von Wissenstransfer und Wissenschaftsvermittlung in einem möglichst engen Austausch mit unserer Gesellschaft und der Wirtschaft zeigt sich in der aktuellen Zeit besonders deutlich. Gerade jetzt ist es uns auch bei Transferformaten wichtig, dass sie nicht abgesagt, sondern in abgewandelter Form abgehalten werden. Im Zuge der Langen Nacht der Forschung setzen wir diesbezüglich einen wichtigen Akzent, der spannende neue Wege aufzeigt“, sagt Hannes Raffaseder, Chief Research and Innovation Officer der FH St. Pölten.

Virtuelle FH St. Pölten

Ein besonderer Programmpunkt ist eine virtuelle Simulation der FH St. Pölten. Weil sie das FH-Gebäude während des Lockdowns im Frühjahr nicht besuchen konnten, haben Gaststudierende das FH-Gebäude virtuell nachgebaut. Nun findet in der virtuellen FH auch die Lange Nacht der Forschung statt: Besucher*innen können online das Gebäude erkunden, Stationen der Forscher*innen besuchen und andere Besucher*innen treffen.

Gaststudierende und Forschende der FH St. Pölten haben die Fachhochschule dafür auf der Plattform Mozilla Hubs virtuell nachgebaut. Wie in einem ein 3D-Computerspiel können sich Besucher*innen in der virtuellen FH frei bewegen und umsehen. Besucher*innen können mit anderen Besucher*innen interagieren, unsere Social-Media-Wand besuchen, einen 360°-Laborrundgang machen und vieles mehr.

Lange Nacht der Forschung

Die Lange Nacht der Forschung ist das größte Event für Wissenschaft und Forschung im deutschsprachigen Raum. Alle 2 Jahre werden an einem Abend in ganz Österreich innovative Erkenntnisse und bahnbrechende Technologien für ein breites Publikum zugänglich gemacht.

Lange Nacht der Forschung 2020
09.10.2020, 14:00–22:30 Uhr, Beiträge online bis 30.12.2020

Details zum Programm der FH St. Pölten:
https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/events/lange-nacht-der-forschung-2020

https://www.langenachtderforschung.at/2020/programm.html?selectedSites=61

Virtueller Rundgang an der FH St. Pölten:

https://www.langenachtderforschung.at/2020/stationen.html?group_id=18966&page=stationen

Alle Infos zur Langen Nacht der Forschung 2020:

https://www.langenachtderforschung.at/2020

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.