Sep 022015
 

Wasserstoff - vielfältig einsetzbar

Auersthal in Niederösterreich – vielleicht ein Ort, der bald Schlagzeilen machen wird. Dort ist nämlich ein vielversprechendes Pilotprojekt in Betrieb gegangen, das im wahrsten Sinne einen spannenden Ansatz hat. Ein Problem erneuerbarer Energiequellen besteht meist in dem Umstand, dass sich Wind- wie auch Sonnenenergie leider nicht nach den Bedarf richten, sondern eben dann Strom produzieren, wenn die Verhältnisse passen. So herrscht fast notgedrungen oftmals eine Schere zwischen Strombedarf und Angebot aus erneuerbaren Energiequellen.

Wind2Hydrogen
In dem Pilotprojekt wird der Strom der Windanlage zur Gewinnung von Wasserstoff genutzt. Wasserstoff kann als Energielieferant wiederum vielfältig eingesetzt werden und zusätzlich fällt beim Spaltungsprozess lediglich Sauerstoff als „Abfallprodukt“ an. Bei Wind2Hydrogen kommt zudem ein Prototyp einer Hochdruckelektrolyse zum Einsatz, bei dem Wasserstoff mit einem Druck von 163 bar erzeugt wird.

Maximal sollen am Tag 31kg Wasserstoff erzeugt werden, die in Folge verschieden eingesetzt werden können. Neben dem Abfüllen in Kapseln als Energiequelle für wasserstoffbetriebene Fahrzeuge, kann Wasserstoff beispielsweise in das Erdgasnetz bis zu einem gewissen Teil eingespeist werden.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player