Designermöbel aus dem Reich der Bionik

Die Bionik (auch: Biomimikry, Biomimetik, Biomimese) beschäftigt sich mit der Entschlüsselung von „Erfindungen der belebten Natur“ und ihrer innovativen Umsetzung in der Technik. Die Bionik ist ein interdisziplinärer Bereich, in dem Naturwissenschaftler und Ingenieure sowie bei Bedarf auch Vertreter anderer Disziplinen wie etwa Architekten, Philosophen und Designer zusammenarbeiten. (Quelle: Wikipedia)

Aus der Aufgabenstellung einer Diplomarbeit „Bionik – Modulares Faltmöbel“ entstand dieses Projekt. Die Erfinder Armin Steinkasserer, Martin Zimmermann und Alexander Masser stammen aus Italien und Österreich. Ergebnis der Arbeiten ist ein Sitzmöbel, das aus einer Platte besteht und mittels Faltung aus einer zwedimensionalen Grundfläche in eine dreidimensionale Form gebracht wird. Einer der großen Vorteile der Erfindung ist, dass die Produktion flächiger Elemente dementsprechend wenig Platzbedarf für die Lagerung und Logistik benötigt. So lassen sich in etwa 100 Stühle auf 1 Meter Höhe stapeln. Desweiteren lässt die Oberfläche des Stuhls jedwede Möglichkeit für grafische Gestaltung offen, ideal für den Transport des eigenen Corporate Design.

Das Faltmöbel wurde bereits in der Fernsehsendung „Die große Show der Naturwunder“ einem Publikum von über 4 Mio. Zusehern präsentiert.

Nähere Informationen unter: https://www.patent-net.de/go/483

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.