Dem elektronischen Fingerabdruck auf der Spur

Ressourcenschonung
Die Einsparung von Energie stellt ein wichtiges Thema dar und bildete auch den Kernpunkt einer Diplomarbeit der HTBLA Hallein. Das Schülerteam um Sebastian Buchegger setzte sich zum Ziel Verbrauchern durch die Analyse von Stromwerten auf die Spur zu kommen. Was einfach klingt, gestaltete sich in Verbindung mit verschiedenen Fragestellungen immer aufwendiger. Wo befinden sich starke Verbraucher und wie lässt sich ihr Verbrauch reduzieren? Wie lässt sich all dies elektronisch umsetzen und optimieren? Im Rahmen ihrer Diplomarbeit entwickelten sie eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS), welche Verbraucherwerte und -muster erfasst. Die Firma Sigmatek stellte die benötigte Hardware zur Verfügung.

Stromverbrauch reduzieren - optimieren. Quelle: www.energyglobe.at

Mittels der SPS konnte der individuelle Fingerabdruck jedes Verbrauchers erfasst werden. Zudem entwickelten die Schüler einen Algorithmus, der die Muster der Verbraucher mit jenen des Stromverlaufes abgleicht und derart jeden Verbraucher identifiziert. Die erfassten Werte können in Folge im Browser oder einem Endgerät wie Smartphone, Tablet abgelesen werden. Die Darstellung der Werte über Tagesverlauf und Intensität ermöglichen dem Kunden einzuschätzen wo Einsparungspotential besteht. Zudem kann bei ungewöhnlichen Werten darauf geschlossen werden, dass gewisse Geräte gewartet werden müssen.

Für ihr Projekt erfassten die Schüler die Verbraucher ihrer Schule. Die Effizienz ihres Systems konnte dabei bereits erwiesen werden, denn mittlerweile konnte die Schule bis zu 30% der Energiekosten einsparen. Auch beim ENERGY GLOBE Austria überzeugte das System in der Kategorie Jugend und darf sich als Sieger feiern lassen! Die Sieger verpassen dem Projekt übrigens gerade den Feinschliff, denn kleine Verbesserungen sind immer möglich.
Wir gratulieren dem Siegerteam zu diesem gelungenen Projekt!

1 Kommentar

  1. Sehr interessanter Beitrag. Ich weiß selbst, dass das Thema Energiewende oftmals nur noch mit einem Augenrollen kommentiert wird, trotzdem sollte das Thema aktuell sien. Umso schöner, Beiträge wie diesen hier zu lesen.
    Schöne Grüße

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.