App und Wasser marsch!

Auf Initiative von Landesrat Sepp Eisl konnte die FH Salzburg für die Entwicklung einer Wasser-App gewonnen werden. Mithilfe des Wasser-Apps wird dem Benutzer der kürzeste Weg zum nächsten Trinkwasserbrunnen angezeigt. Mehr als 200 erfasste Brunnen wurden in Kooperation mit den Wassergenossenschaften und Gemeinden zu diesem Zweck erfasst. Aber nicht nur durstgeplagte Einwohner und Touristen profitieren vom Wasser-App, das ihnen zielsicher den Weg weist.

Bgm Christian Stöckl und LR Sepp Eisl in Hallein am Oberen Markt beim Brunnen, Quelle: www.salzburg24.at

Ein weiterer Service der neuen App betrifft nämlich die Salzburger Seen. Nun kann ganz einfach und bequem nachgesehen werden, wie warm oder kalt die Badeseen gerade sind. Mit der schnell abrufbaren Wassertemperaturanzeige sind Einheimische wie auch Touristen immer top informiert.
„Wir wollen einen unserer größten Schätze für SalzburgerInnen und Touristen vor den Vorhang holen,“ erklärt Landesrat Eisl den Hintergrundgedanken zu diesem Projekt und fährt fort: „Unser Salzburger Wasser ist ein Schatz, den Einheimische und Gäste gerne genießen. Diese App wird Einheimische und Gäste zu vielen oft unbeachteten Trinkwasser-Brunnen in Stadt und Land Salzburg führen.“

Auch die StudentInnen der FH Salzburg im Studienang MultiMediaTechnology sind stolz auf das Wasser-App. „Für uns war es eine spannende Erfahrung, mit dem Land zusammenzuarbeiten und ein solches Info-App zu entwickeln. Ein bisschen stolz sind wir auch darauf, dass es die erste App des Landes Salzburg überhaupt ist,“ bringt es Lukas Wanko für sein Team auf den Punkt.

Die App ist sowohl für iPhones als auch für Android-Geräte und als mobile Website verfügbar. Ebenfalls interessant gerade für Wanderer: es gibt die Möglichkeit auf die Google-Karte „Terrain“ umzusteigen, wodurch Informationen zum Gelände bzw. Angaben zu den Höhenmetern bis zum nächsten Brunnen und die Gesamtlänge des Weges angezeigt werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.