Mrz 202012
 

www.lnf2012.at

Heute ist Frühlingsbeginn und genau Morgen um 00:07 Uhr ist Tag-Nacht-Gleiche. Wie der Name schon sagt ist da der lichte Tag gleich lang wie die Nacht. Der heutige Tag stellt also einen Wendepunkt dar und die karge Zeit ist jetzt vorbei. Die von Wachstum und Fruchtbarkeit gepräte Zeit des Jahres beginnt und die Tage sind ab morgen wieder länger. Naja und wieso sollte man das nicht gleich wieder für eine tolle Veranstaltung nutzen?

Fast jeder kennt sie die Lange Nacht der Museen. In dieser Nacht präsentieren rund 660 Museen, Galerien und Kulturinstitutionen, in der Zeit von 18:00 Uhr bis 1:00 Uhr früh, ihre Sammlungen. Es gibt aber auch die Lange Nacht der Kirchen. Hier öffnen mehr als 700 Kirchen in Österreich ihre Pforten. Teilweise sind einem sogar Orte zugänglich, die sonst verschlossen bleiben. so kann man beispielsweise die Sakristei, die Krypta oder aber auch die Kirchtürme betrachten. Jeder Besucher kann frei entscheiden wie weit er in den kirchlichen Bereich vordringen möchte.

Aber jetzt hab ich die ultimative Nacht für euch gefunden. Was haltet ihr denn von einer Langen Nacht der Forschung? Klingt das nicht spannend….

Am 27. April 2012 findet diese Veranstaltung in acht von neuen Bundesländern in Österreich statt. Forschungszentren vom Boden- bis zum Neusiedlersee öffnen an diesem Abend ihre Türen und geben interessante Einblicke in ihre Arbeit. Man kann also Forschung haut nah erleben und das Bewusstsein für Forschung und Entwicklung in Österreich wird gefördert.

In Salzburg öffnen sich die Tore von 17:00 bis 23:00 Uhr. Es werden Prototypen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse live präsentiert und sowohl Erwachsene als auch Kinder kommen garantiert auf ihre Kosten.

In Niederösterreich begibt sich die ORF-eins-Newton Wissenschaftssendung während der LNF 2012 an allen Standorten live auf die Suche nach dem niederösterreichischen Nachwuchsforscher. Bei einem 3-Minuten-Science-Slam können begabte JungwissenschaftlerInnen ihr Forschungsthema unterhaltsam und kreativ „on stage „präsentieren.

Es gibt also sehr viele Möglichkeiten um die Nacht zum Tag zu machen. Wir wünschen viel Spaß und einen interessanten Abend.

  2 Responses to “Die Lange Nacht der Forschung…”

Comments (2)
  1. Bei uns in D gab es vor ca. einem Jahr etwas ähnliches namens „Die Lange Nacht der Wissenschaft“, moderiert von Rangar Yogeshwar. War wirklich sehr informativ und ich hoffe das Format kommt bei euch auch so gut rüber.

    Habe mir den Termin auf jeden Fall schon in meinen TV Planer eingetragen 🙂

    Beste Grüße und dickes Lob an dein Blog!
    Micha

  2. Dankeschööön, das freut mich 😉

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player