Nov 242011
 

Dual Fuel System

Heute geht es weiter mit dem Salzburger Wirtschaftspreis. Genauer gesagt mit der Kategorie „Kleinstunternehmen“ im Bereich Innovation. Auch hier gibt es wieder 3 prämierte Projekte die ich euch vorstellen werde.

Beginnen wir heute einmal mit dem dritten Platz. Hier konnte sich die Firma Infinite Energie-, Antriebs- und Umwelttechnologie GmbH aus Henndorf durchsetzen. Dual Fuel System heißt ihr Projekt und damit sollen die großen Kolosse (LKW´s) auf der Straße betrieben werden. Das Besondere an dem System ist, dass der LKW sowohl mit Erdgas/Biogas und Diesel gefahren werden kann. Man hat also keine Leistungseinschränkung und keine Reichweitenbeschränkung. Denn im Notfall kann man einfach mit Diesel weiter fahren.

Der LKW behält also seinen Dieseltank bei und bekommt zusätzlich einen Erdgastank aus Karbon verbaut. Im Fahrbetrieb werden dann Erdgas und Diesel – mit einem geringstmöglichen Anteil Diesel parallel eingespritzt. Auf diese Weise können, je nach Betriebszustand des Fahrzeuges, bis zu 85% des Diesels durch Erdgas oder Biogas ersetzt werden. Dies verringert die Betriebskosten und erhöht die Umweltfreundlichkeit der Fahrzeuge.

Quipos Solution Team

Der zweite Platz ging an die Firma Quipos Solutions GmbH. Ein einzigartiges Handheld-System sorgte für Begeisterung.

Als vollwertige PC-Kasse bringt der quipos One alle Features mit, die man sonst nur aus der Welt der Tischkassen kennt. Damit wird er zum idealen Begleiter für alle, die mobil kassieren. Vom Flohmarkthändler, Getränkeverkäufer über Strand-Läufer, Fanshopbetreiber bis hin zum Flottenbesitzer. Die Kasse hat also keine Kassenlade, kein Kundendisplay – rechnet und druckt aber genauso gut wie eine herkömmliche Tischkasse.

„Bier her, Bier her oder i foi um“ Ein neues Würzerektifikationsverfahren der Firma Hertel GmbH war der Grund, dass sie die Trophäe mit nach Hause nehmen konnten. Das System ist leicht nachrüstbar und auch für klein und mittelständische Brauereien geeignet. Ein großer Vorteil liegt bei der Reduzieren der Gesamtverdampfung um bis zu 90%. So wird der Wasserverbrauch und der CO2 Ausstoß stark reduziert und Energie kann gespart werden.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player