Polyp: Wäschekörbe als Designerstücke

Polyp Wäschekörbe; Quelle: https://www.stylinrooms.de

Haushalt erledigen ist eine nervige Angelegenheit, die sich leider nie von selbst macht. Und dann dazu noch die Wäscheberge – die einfach nicht von alleine verschwinden wollen und manchmal von einem Eck ins andere geräumt werden. Sie haben einfach nirgends richtig Platz und sehen noch nichtmal schön aus. Der Wäschekorb im Bad zerstört das Wohlfühl-Ambiente, der Wäschekorb im Keller ist sinnlos, weil man die Wäsche dann heruntertragen muss – also wohin damit? Für diese Alltagsprobleme hat die österreichische Designerin Helene Steiner eine Lösung gefunden: Polyp – der praktische Wäschekorb als Designerstück.

Diese einzelnen Körbe können bequem an der Wand befestigt werden und sind auf diese Weise auch noch ein Blickfang im Zimmer. Die Schmutzwäsche wird einfach durch die Öffnung hineingestopft – wenn sie vorne fast herauskommt ist der Korb voll. Ein gefüllter Korb bedeutet übrigens gleichzeitig eine Ladung für die Waschmaschine. So weiß man immer, wie viele Maschinen gewaschen werden müssen. Man nimmt den Korb einfach von der Wand und kann ihn optimal tragen, weil gleichzeitig an Einbuchtungen für die Hände gedacht wurde. Da die Öffnung im Korb konkav ist, fällt beim Tragen auch nichts heraus – eine praktische Angelegenheit!

Die wabenförmigen Design-Körbe sind einzeln erhältlich, wenn man aber mehrere davon hat dann lässt sich damit sogar auch ein stylishes Wand-Muster gestalten. Und das hat gleich noch einen Vorteil: die Wäsche kann gleich nach Farben oder Wascharten getrennt werden. So gewinnt das Zimmer einen echten Hingucker und der Benutzer spart auch noch Zeit, die normalerweise für’s Wäschesortieren drauf geht.

Polyp Wäschekorb; Quelle: https://www.stylinrooms.de

Die kreative Erfinderin Helene Steiner hat sich schon immer mit Alltagsproblemen auseinandergesetzt und innovative Lösungen dafür gesucht. Für sie gibt es kein Problem, für das es nicht auch eine clevere Lösung geben könnte. Also versucht sie praktische Dinge des Alltags in ansprechendem Design und trotzdem auch noch funktionsfähig zu gestalten. Mit Erfolg wie man sieht! Sie ist dafür auch sogar mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden.

Wäschekörbe, die an der Wand hängen und auch noch funktionieren – darauf muss man erstmal kommen. Den Funktionstest haben die Körbe auf jeden Fall schon bestanden und vielleicht trifft man ja mal im nächsten Badezimmer auf die dekorative Wandgestaltung. Wir warten mit Spannung auf weitere Erfindungen dieser kreativen Designerin!

4 Kommentare

  1. Nach solchen Wäschekörben suche ich schon nach geraumer Zeit. Wo und zu welchem Preis wären diese zu erwerben?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.