Okt 112010
 

pushing the limits: Kleiderschrank am Bullit; Quelle: www.heavypedals.at

Botendienst mal anders! Sofas, kranke Hunde, Bio-Gebäck – das alles wird in Wien von der Firma Heavy Pedals transportiert und zwar umweltfreundlich mit dem Fahrrad. Das Projekt der drei Gesellschafter ist eines von vier nominierten Projekten beim Österreichischen Klimaschutzpreis 2010, in der Kategorie Landwirtschaft & Gewerbe.

„Wir wollen Alternativen zum Lastentransport per PKW und LKW im innerstädtischen Raum aufzeigen und leben“, so einer der Geschäftsführer. Die Idee ist simpel: speziell aufgerüstete Lastkrafträder können Güter oder sogar Lebendtransporte bis zu 100kg transportieren. Vorteile: die Fahrt ist umweltfreundlich, mit dem Rad kann man jeden Stau umfahren und auch kürzere Wege nehmen, weil Fußgängerzonen und Einbahnstraßen kein Hindernis darstellen.

Hundetransport zum Tierarzt mit dem Nihola Dreirad; Quelle: www.heavypedals.at

Immer mehr Gewerbetreibende entdecken die neue Art des Transports; täglich kommen ca. 10 Aufträge für die Firma. Wer selbst fahren will kann auch Fahrräder erwerben und für den persönlichen Gebrauch umbauen lassen. Anfragen nimmt die Firma direkt entgegen. Testen kann man die Räder bei der klima aktiv:mobil Tour 2010 in ganz Österreich.

Lastenradvariationen (von links: Bakfiets, Bullit, Nihola); Quelle: www.heavypedals.at

Eine spannende Sache, die offensichtlich noch weit ausgebaut werden kann – der Kreativität sind vorerst kein Grenzen gesetzt. Bleibt zu hoffen, dass sich dieses Geschäftsmodell auch schnell in anderen Städten ausbreitet!

  2 Responses to “Lastentransport mit dem Fahrrad – kein Problem in Wien”

Comments (2)
  1. Die Bilder könnten ein wenig größer sein. So erkennt man diese Räder leider nicht richtig.

  2. Nihola mit 86 cm breite… Ist das nicht ein wenig zu breit für die Radwege in Wien?

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player