Sep 202010
 

Quelle: Alutechnik Matauschek

Bienenwaben und das Fell von Eisbären hat sich Alutechnik Matauschek zum Vorbild für ein innovatives Aluminiumfester genommen, das einen um 60 Prozent besseren Wärmedämmwert als herkömmliche Fenster aufweise. Dafür gab es den Sieg beim Fast Forward Award in der Kategorie „Mittleren Unternehmen“.

Die Firma Matauschek wurde 1913 als Hufschmiede gegründet. Nach einer Weiterentwicklung zur Schlosserei konzentrierten sie sich mehr auf die Entwicklung von Alu Fenstern. Heute produzieren 110 Mitarbeiter auf über 5000m² Produktionsfläche jährlich ca. 20.000 Fenster aus Aluminium und Aluminium-Holz sowie 300 Wintergärten.

BIONIUM heißt das neu entwickelte Fenster des Unternehmens. Der Name Bionium wird aus zwei Wörtern zusammen gesetzt und zwar aus Bionik und Aluminium. In den letzten fünf Jahren hat die Firma intensiv versucht, ein Aluminiumfenster für den Passivhausbau zu entwickeln. Unzählige Versuche wurden durchgeführt, aber brachten nicht den gewünschten Erfolg. Erst ein zufällig geführtes Gespräch mit einem befreundeten Imker und die Kombination des privaten Interesses für Eisbären führte uns zur Bionik.

Die Fellhaare des Eisbären sind hohl und mit Luft gefüllt. Diese geniale Konstruktion des Natur ermöglicht es dem Eisbären auch tiefste Temperaturen zu überstehen, da sein Fell perfekt isoliert. Die Biene ist ein genialer Baumeister der Natur und entwickelt mit ihrer Wabentechnik perfekte statische Konstruktionen.

Die Kombination dieser beiden Naturentwicklungen machte den perfekten Dämmbereich im Fenster erst möglich. So ist BIONIUM mit Abstand das beste Aluminiumfenster weltweit.

  2 Responses to “Von der Bienenwabe zum Eisbärfell”

Comments (2)
  1. Schöner Artikel – mich würde mal der U-Wert interessieren?!

  2. Siehe Internet Seite der Firma Matauschek!

    http://www.matauschek.com

    Zitat: Die Kombination dieser beiden Naturentwicklungen ergab für uns einen perfekten Dämmberiech im Fenster, welches uns einen Rahmen-U-Wert UF von 0,9 W/m²K bescherte. Mit einer modernen Dreifachverglasung mit, zum Beispiel, einem U-Wert von 0,5 W/m²K, kann für das Gesamtfenster mit einem U-Wert UW = 0,7 W/m²K gerechnet werden.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player