Jun 242010
 

Schüler Testen den Kocher Quelle: Hauptschule Gaspoltshofen

Heute berichte ich euch über die letzte Erfindung der ATV Reihe. Eine Hauptschule aus Gaspoltshofen macht das Kochen mit der Sonne möglich.

Im letzten Jahr beteiligten sich ca. 500 Schüler, mehrere Eltern und alle Lehrer der Schule an einem Großprojekt. Dieses umfasste mehrere Einzelprojekte, die hauptsächlich zum Energie sparen dienen sollen. Unter anderem bauten sie verschiedenste Modelle von Solarkochern.

Die Solarküche der Schule ist im Garten aufgebaut worden, denn logischer weiße braucht man zum Kochen die Sonne. Die Küche besteht aus sieben Solarkochern, mit denen man für etwa 2-3 Klassen das Mittagessen zubereiten kann. Egal ob Eintöpfe, Pizzas oder Knödel gekocht werden es muss nur Schönwetter sein.

Der Solarkocher besteht aus einem Brennspiegel (polierte Alufläche), der einen Durchmesser von 1,4m hat. Dieser bündelt die Sonnenstrahlen und reflektiert diese auf einen im Brennpunkt befindlichen mattschwarzen Topf. Bei der richtigen Ausrichtung des Kochers, beträgt die Leistung jeweils 600 Watt. So kommt es zu einer Hitzeentwicklung, bis zu 250°C und man kann optimal kochen.


Solarküche auf ATV.at

Bei guten Einstrahlungsverhältnissen dauert das kochen solang, wie man mit einem Elektroherd braucht. Wenn man Beispielsweise einen Rollbraten in den Topf hineinlegt, kann man mit ca. 4 Stunden Kochzeit rechnen.

  3 Responses to “Hauptschule entwickelt Solarküche”

Comments (3)
  1. So hätte ich wahrscheinlich auch mehr Interesse am Physik-Unterricht gehabt 😉

  2. Klasse! Ökologisches Kochen ohne irgendwelche Emissionen. Wenn das jetzt noch kombiniert wird mit gesundem und biologischen Kochen, dann lernen die Schüler viel für die Zukunft!

  3. Das ist ja eine lustige Idee und als Schulprojekt sicher gut umsetzbar. Frag sich nur, ob die Schule nun tatsächlich mit den Solarkochern ihr Mittagessen kocht. Und was macht die Schule bei Regenwetter? Aber sehr innovativ, muss man schon sagen

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player