Mai 112016
 

Wie man Kinder motiviert
Ob in der Schule der belehrende Film zu Karies oder zuhause die Ermahnung ja artig die Zähne zu putzen – im Grunde wissen Kinder Bescheid, dass Zähne putzen wichtig ist und im Anschluss an den ungeliebten Zahnarztbesuch ist die Motivation für das Zähneputzen (vorerst) wieder hoch. Im Prinzip ist es jedoch ein langweiliges, wenn auch notwendiges, Prozedere, das Kinder meist schnell, oft im Eiltempo, erledigen.

Foto: Playbrush

Spielend ans Ziel
Wieso also nicht die Begeisterung für Spiele mit dem langweiligen Zähneputzen kombinieren?
Ein Ansatz, der zwar nicht ganz neu ist – siehe unseren Blogbeitrag „Tooth Hero“ – trotzdem aber mangelt es noch an entsprechenden Produkten am Markt.

Das Start-up Playbrush verknüpft nun Spielspaß und Zahnhygiene mittels Zahnbürstenaufsatz und Spiele-App. Der Bluetooth-Aufsatz der Zahnbürste erfasst, ob Kinder ihre Zähne richtig putzen. In der Spiele-App kann man Level wiederum nur schaffen, wenn man gründlich putzt. Damit das Ganze nicht an Spannung verliert, sollen immer wieder neue Spiele angeboten werden. So soll der Spielspaß erhalten bleiben.

Die Playbrush selbst kostet im Moment etwa €50, die App ist für Android und iOS verfügbar.

  One Response to “Playbrush. Spielend zu sauberen Zähnen”

Comments (1)
  1. Gefällt mir, kurz und knackig zusammengefasst 🙂

    Bin selbst ein Begeisteter Vater. Meine Kinder putzen nun deutlich lieber.
    Somit kann Ich dieses Produkt auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Ich wünsche den Erfindern viel Erfolg mit dieser Idee 🙂

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Get Adobe Flash player