Österreicher für Europäischen Erfinderpreis nominiert

Franz Amtmann und Philippe Maugars Quelle: www.epo.org

Der Europäische Erfinderpreis

Am 11. Juni wird feststehen wer nun den Europäischen Erfinderpreis erhält. Ein Preis, der seit 2006 jährlich herausragende Leistungen prämiert und in fünf Kategorien – Industrie, Forschung, kleine und mittlere Unternehmen, außereuropäische Staaten und Lebenswerk – verliehen wird.

In diesem Jahr befindet sich auch der österreichische Elektroingenieur Franz Amtmann unter den Nominierten. Gemeinsam mit seinem Team von NXP Semiconductors Austria war Amtmann maßgeblich an der Entwicklung der Near Field Communication (NFC) beteiligt.

Mehr zum Europäischen Erfinderpreis HIER.

NFC Technologie – weit verbreitet
Dieser Tage ist die NFC Technologie bereits fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. Sie können das nicht so recht glauben? Ob Skilift oder allgemein Zutrittssysteme wie auch der wohl bekannteste Einsatz beim Bezahlen kleiner Beträge an der Supermarktkasse mit Bankomatkarte, die nur mehr ans Display gehalten werden muss. Das alles und noch viel mehr wird durch die NFC Technologie möglich. „NFC macht die Kommunikation zwischen dem Menschen und seiner Umgebung in einer neuen Welt möglich. Ob schnelle und einfache Bezahlung, Zutritt zu Sicherheitszonen oder Logistik im Warenlager – die Anwendungsbereiche scheinen grenzenlos“, erklärt das Europäische Patentamt.

NFC selbst basiert auf dem Prinzip der RFID (radio-frequency identification) – automatisches und berührungsloses Erkennen von Objekten durch elektromagnetische Kopplung zur Energie- und Datenübertragung. 2002 wurde die erste Idee für NFC entwickelt, wobei das Novum insbesondere darin lag, dass ein und dasselbe Gerät einmal als Reader arbeitet und Informationen auslesen kann, dann aber auch Kartenfunktionalität besitzt, was bei Zutrittssystemen zum Tragen kommt oder bei anderem Einsatz eine Peer-to-Peer Kommunikation erlaubt.

Wir drücken Herrn Amtmann die Daumen, dass er gemeinsam mit seinem NXP-Kollegen Philippe Maugars die Auszeichnung des Europäischen Erfinderpreises erhält!

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.