Feb 162015
 

Noch im alten Verpackungskleid... Quelle: www.openinnovation-suedtirol.it

Kekse – einfach lecker
Schmackhaft, knusprig und beliebt: mit diesen Attributen können die Kekse der Bäckerei Moser KG sicherlich beschrieben werden. Höchste Qualitätsansprüche spiegeln sich in einem beliebten Produkt, für welche das Unternehmen eine neue Verpackungsgestaltung suchte.

Anfangs war nur klar, dass die manuelle Verpackung in Cellofansack und personalisierter Schleife – dem Markenzeichen der Bäckerei – auf eine halb- oder vollautomatische Verpackung umgestellt werden sollte. Auf diese Weise sollte der hohen Nachfrage einfacher entsprochen werden, wobei jedoch der handwerkliche Charakter des Produktes erhalten und die Kekse in der Verpackung sichtbar bleiben sollten. Das waren also die Anforderungen an all jene Designer, die sich dem ausgeschriebenen Wettbewerb stellten. Die eingereichten Designideen können sich auf jeden Fall sehen lassen! Wir möchten Ihnen die Top 3 Verpackungen kurz vorstellen.

 

Einfach liebenswert Quelle: www.openinnovation-suedtirol.it

Der Sieger: Cookie Packaging von Andrea Guarrera

Erfrischend verspielt und sympathisch präsentiert sich der Designvorschlag von Andrea Guarrera. Die Verpackung setzt die Kekse durch das Sichtfenster inklusive naschendem Kind bestens in Szene und macht Lust selbst zuzulangen. Die einfache Zeichnung erinnert an frühere Zeiten. Gleichzeitig weckt sie Erinnerungen an Kindersendungen wie Heidi und spricht damit auch unser nostalgisches Gefühl an.
So werden die Kekse nicht „bloß“ gezeigt, sondern mittels kluger Verpackungsgestaltung sofort zum Mittelpunkt einer Geschichte. Eine Verpackung, die Jung und Alt anspricht!

Mitten im Geschehen Quelle: www.openinnovation-suedtirol.it

 

Platz 2: Cartone animato von Giorgio Moretto

Auch bei dieser Designidee handelt es sich mehr als um eine einfache Verpackung. Die würfelförmige Verpackung im Backofen-Look zeigt, dass es sich um frische, mit Liebe produzierte Kekse handelt. Der Kunde lugt sozusagen in den Backofen hinein und freut sich schon auf das frische Gebäck. Das gewisse Etwas bietet allerdings die Idee jedes Keks auf der Verpackung mit Namen und Charakter anzugeben, sodass auch in diesem Fall für Unterhaltung gesorgt ist.

Wie früher Quelle: www.openinnovation-suedtirol.it

Platz 3: Einfach, aber ein Hingucker von Diane Rosenstock

Schlicht, jedoch liebevoll, präsentiert sich die drittplatzierte Verpackungsidee. Deckelgestaltung und Banderole nehmen Rücksicht auf die Art der mitgeführten Kekse. In diesem Fall befinden sich Linzer Schnitten in der Schachtel, die sich zudem leicht umsetzen und kostengünstig produzieren lässt. Das Retro-Design lässt zudem nostalgische Gefühle aufkommen und liegt voll im Trend. Wiederum eine Verpackung mit Erkennungswert.

Wir wissen nicht, wie es Ihnen geht, aber einerseits bestechen die drei Siegprojekte mit ihrem Einfallsreichtum, andererseits haben wir jetzt tatsächlich Lust endlich diese Kekse zu probieren, die uns ständig schmackhaft gemacht worden sind.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player