Nov 152013
 

Oft scheitert die gesunde Ernährung an fehlendem Wissen zu Lebensmitteln wie auch dem Mangel an Zeit kleingedruckte Angaben auf Verpackungen zu studieren. Insbesondere ältere Menschen sind von der schlichten Produktvielfalt überfordert. Eine unkomplizierte Hilfe gesunde Lebensmittel ganz einfach auszulesen, bietet nun folgende Erfindung.

Im Zuge eines bereichsübergreifenden Projektes an der FH St. Pölten wurde eine elektronische Einkaufshilfe entwickelt, die dem Kunden Rückmeldung zum Gesundheitswert des entsprechenden Lebensmittels gibt. Seit dem 4. November befindet sich ein elektronischer Einkaufsberater im Spar-Markt in Lilienfeld für fünf Monate im Testeinsatz.

Urheber Ralf Roletschek. Originalfoto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lebensmittel-im-supermarkt-by-RalfR-13.jpg

Die Einkaufshilfe bedient sich einer Datenbank mit Lebensmittelinformationen und setzt sich aus einem Bildschirm (Tablet) und einem Scanner zusammen. Der Konsument scannt einfach den Barcode des gewünschten Lebensmittels. Im Anschluss wird eine leicht verständliche Bewertung zum Produkt gegeben. Fällt die Bewertung ungünstig aus, gibt das System nützliche Zusatzinformationen und schlägt gleichzeitig bessere Alternativen vor. Für die Einschätzung, ob ein Lebensmittel gesund ist oder nicht, sind neben dem Kaloriengehalt die Inhaltsstoffe Fett, Kohlenhydrate, Ballaststoffe wie auch Zucker relevant. „Die Analyse erfolgt innerhalb von Produktclustern, wie zum Beispiel Jogurts oder Toast-Sorten: bei wenig empfehlenswert eingestuften Produkten werden ernährungsphysiologisch günstigere Alternativprodukte aus demselben Cluster vorgeschlagen. Zum Beispiel mit weniger Zucker, ein fettärmeres Jogurt statt ein Sahne-Jogurt oder Toast aus Vollkorn- statt Weißmehl“, erklärt Daniela Wewerka-Kreimel, FH-Dozentin am Department für Gesundheit und Soziales der FH St. Pölten.

Die neuartige Einkaufshilfe kommt insbesondere Personen zugute, die aufgrund gesundheitlicher Beschwerden bzw. Erkrankungen genau auf ihre Ernährung achten sollten. Insgesamt wurde bei der Konzeption darauf geachtet, dass der Einkaufsberater äußerst einfach zu bedienen ist und damit für jede Altersklasse geeignet. So steht einer gesünderen Ernährung nichts mehr im Wege. Wie gut die Einkaufshilfe angenommen wird, wird sich nach der Testphase in fünf Monaten zeigen.

  3 Responses to “Wissen, was im Lebensmittel steckt”

Comments (1) Pingbacks (2)
  1. I blog quite often and I really thank you for your information.
    This great article has truly peaked my interest. I will take a note of your site and keep checking
    for new details about once a week. I subscribed to your RSS feed as well.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player