Jul 192013
 

Vor 14 Jahren wurde der Energy Globe Award vom Österreicher Wolfgang Neumann ins Leben gerufen. Mittlerweile handelt es sich um einen weltweit renommierten Umweltpreis, der in verschiedenen Kategorien vergeben wird. Nachhaltige Projekte sollen mithilfe des Preises eine größere Aufmerksamkeit durch die Öffentlichkeit erfahren. Neben den nationalen Gewinnern, die sich wiederum für den World Award qualifizieren, gibt es in manchen Ländern – so auch in Österreich – ebenso Gewinner der einzelnen Bundesländer.

Komfort und Sicherheit steigt Quelle: www.energyglobe.at

In Salzburg durfte sich der Regionalverband Tennengau nicht nur über den ersten Platz in der Kategorie Feuer freuen, sondern heimste ebenso den Gesamtsieg für das Bundesland Salzburg ein. Beim eingereichten Projekt handelte es sich um eine Solarbeleuchtung von Bushaltestellen. Das Warten bei Bushaltestellen ist nie sonderlich spannend, doch was hilft es – man nimmt auf der Bank Platz und freut sich ein Dach über dem Kopf zu haben, insbesondere wenn starker Regen herunterprasselt.

In ländlichen Gegenden tritt jedoch ein gewisses Problem auf, sobald die Sonnenstunden vorbei sind. Aufgrund vergleichsweise hoher Kosten besitzen viele Bushaltestellen nämlich keine Beleuchtung. Somit muss im Dunkeln auf den Bus gewartet werden, was insbesondere unangenehmer wird, je später die Stunde ist. Damit ist jedoch zumindest im Tennengau Schluss! Dort hat nämlich der Regionalverband insgesamt 123 Bushaltestellen mit aktueller Solartechnologie ausgestattet, damit die notwendige Beleuchtung mit genug Energie gespeist werden kann und das umweltschonend und preiswert!
Wir gratulieren!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player