Okt 182012
 

Die österreichische Leistungsschau, Quelle: www.bmvit.gv.at

Seit Montag, dem 15. Oktober 2012, präsentieren verschiedene österreichische Unternehmen neueste Technologien im Parlament.
Wer sich die Vorstellung interessanter, zukunftsweisender Entwicklungen nicht entgehen lassen will, hat noch bis morgen, dem 19. Oktober, Zeit diese zu besuchen.

Bereits auf dem Parlamentsvorplatz verweist ein Modell der Ariane-Rakete auf die Veranstaltung im Parlament, denn im Original steckt viel österreichisches Know-How.

Nationalratspräsidentin Prammer & Innovationsministerin Bures, Rechte: Zinner, Quelle: www.bmvit.gv.at

Diese Veranstaltung, die im Rahmen der Leistungsschau „Innovationsland Österreich“ stattfindet, wurde übrigens vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) gemeinsam mit den heimischen Betrieben initiiert.
Das Spektrum der Ausstellung reicht dabei vom Pizza-Automaten bis zum Satellitenmodell.

Dabei wird dem interessierten Besucher sicherlich verwundern, dass zum Beispiel jeder dritte Sonnenkollektor in Europa aus Österreich kommt und österreichisches Know-How dafür sorgt, dass Solarzellen auf Klebefolien gedruckt werden können.
Es stammen mehr Innovationen und wichtige Entwicklungen aus unserem Land, als allgemein vermutet wird und genau auf diesen Aspekt will die Veranstaltung aufmerksam machen.

Wer gerne einen näheren Blick auf die vielfältigen Entwicklungen werfen will, dem sei eine der kostenlosen Führungen empfohlen, die heute jeweils um 9.30, 12, 14.30 und 17 Uhr stattfinden. Am letzten Tag ist nur eine Führung um 9.30 Uhr geplant.
Vorbeischauen lohnt sich!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Get Adobe Flash player