Jan 192010
 

WISA

Am 15. bis 18. April 2010 öffnet die WISA in St. Pölten wieder ihre Türen. Über 500 Aussteller sind auf den 65.000m² Fläche verteilt und bieten genug Möglichkeiten Neuheiten zu präsentieren.

Neben den Themen Auto, bauen, Energiesparen, wohnen, Freizeit, Gartenbau wird auch in diesem Jahr wieder die Erfinderschau ein festes Glied der Kette darstellen. Große Unterstützung dabei leistet der Österreichische Innovatoren-, Patentinhaber- und Erfinderverband – OPEV.

Die Querdenker, Tüftler und andere Geistesblitzschaffende haben hier die Möglichkeit wieder ihre Ideen und Produkte vorzuführen.

Die Messe ist eine für jeden Erfinder erdenklich Gute Möglichkeit, um seine Idee oder sein Produkt zu testen. Die Chancen die daraus entstehen, konkrete Reaktionen von Verbrauchern oder direkten Produktionsunternehmen zu bekommen, ermöglicht ein bedeutungsvolles Verbesserungspotential.

Ich bin auf innovative Produkte gespannt und freue mich, wenn wir einen Erfinder aufspüren können, der an ein Gastbeitrag auf dem Land-der-Erfinder interessiert ist.

Jan 182010
 

Herzlich Willkommen Südtirol!

Südtirol ist eine der LangeNachtForschung1nördlichsten Provinz Italiens und hat einen hohen Anteil an deutschsprachiger Bevölkerung. Der Anteil an italienischen Muttersprachlern ist zu mehr als ein Viertel vertreten. Wir als erfinder.at hoffen das unter den mehr als 500.000 Einwohnern viele innovative Köpfe stecken und wir den Blog auf ein vielfaches an Innovationsbereitschaft anheben können.

Einige derer waren auch bei der ersten Langen Nacht der Forschung in Bozen vertreten. Dieses Science-Event hat zum Ziel, Forscher und Bürger einander näher zu bringen: Hier wird dem Mensch ein Zugang zur Wissenschaft gewährt.

Ich freue mich auf die Erweiterung zukünftiger Informationen der Südtiroler.

Erwartungsvolle Grüße 🙂

Jan 152010
 

Die Erfinder der ersten – Dusche mit intdusche und wanneegrierter Badewanne – haben ein großartiges, wohl fühl Produkt auf den Markt gebracht. Es verleiht selbst dem kleinsten Badezimmer ein Wellness-Effekt der besonderen Art, wie hier im Bild sehr gut zu erkennen ist.

Das Unternehmen Artweger stellt klar: „Wir leben von zufriedenen Kunden, die unsere Produkte der feineren Art kaufen“. Und wenn sie sagen feinere Art, dann meinen sie es auch. Wenn man es schafft, Wasser und Luft in Einklag zu bringen, sind diese Elemente ein wahres Sinnerlebnis.

Die aktive Weiterführung ihres Sortiments, dass aus der Mischung

– Qualität

– Innovation und

– Design besteht, hat sich nachhaltig am Markt etabliert.

Mittlerweile sind Modelle mit dem Namen TWINLINE als Whirlpool-Ausführung erhältlich und sorgen für den restlichen Entspannungsfaktor der Konsumenten. Wer würde sich in einem Sprudelbad bei Außentemperaturen von -10°C nicht gerne verwöhnen lassen. Alle weitere Informationen und Montageanleitungen finden Sie auf der Homepage.

Jan 142010
 

K-BoardHeute endete meine Reise bei diesem Sportgerät. Das K-Board bekommt durch das Abstoßen mit dem Fuß oder durch Lenkbewegungen und Gewichtsverlagerungen richtig Geschwindigkeit. Diese Bewegungen sind vielen Sportlern bekannt, ob nun beim Abstoßen vom Eis mit Hockey-Schuhen oder mit Rollschuhen, immer wieder basiert es doch auf dem gleichen Prinzip. Die Einzigartigkeit des Gerätes mit den 4 lenkbaren Laufrollen jedoch, ermöglicht jedem Sportler die unterschiedlichsten „Movements“ zu unterstreichen.

Hier zum Beispiel besteht die Möglichkeit, wie beim Surfen oder Skilaufen in bestimmten Kurven zu „driften“. Die Erfinder dieses Gerätes garantieren auf jeder asphaltierten Farhbahn ein Fahrspaß der besonderen Art. Auch das Flexible drehen des Lenkstabes macht das Manövrieren zu einem abenteuerlichen Ausflug.

Vielleicht können wir in Naher Zukunft das K-Board mal im Berliner Kiez testen 🙂

Jan 132010
 

Pull OutÜber die Stromversorgung von elektronischen Geräten für die eigene Wohnung oder das eigene Haus wird sich jeder Eigentümer wohl weniger Gedanken machen. Es sei denn die Stromversorgung bricht zusammen und MANN hat Ahnung davon und repariert es von selbst. Aber in der Regel wird eine Steckdose benötigt, ein Kabel und ein Verteiler um zum Beispiel seine geliebte Surround Anlage anzuschließen, den Staubsauger und andere Elektrogeräte. Aber der Erfinder den ich heute aufgespürt habe – ich muss gestehen, dass er kein Österreicher ist – hat expertise.

Er hat sich einem banalen Thema, nämlich des Verteilersteckers gewidmet und ein design Produkt geschaffen. Die Anforderungen dieses „Pull-Systems“ wurden in einfachster Art und Weise verwirklicht. In dem Bild ist die Zusammensetzung zu sehen und hat auf einigen Blogs schon für ordentliche Furore gesorgt. Schließlich ist dieser Fünffach-Stecker komplett in der Wand integriert – wird mittels eines Druckpunktes aus der Wand gefahren und sorgt somit für eine effiziente Steckdosen-Versorgung.

Jan 122010
 

Heute, bGLAGGeim surfen durch die unendlichen Weiten des Internets, habe ich wieder eine tolle Entdeckung gemacht!

GLAGG, fertig. So einfach es klingt – ist es auch. Die kleinste Universalhalterung der Welt wird von den österreichischen Entwicklern als leistungsstark, trendig und einzigartig beschrieben und diente ursprünglich elektronischen Geräten. Mittlerweile ist das Produkt in den unterschiedlichsten Bereichen in Verwendung und somit sowohl für In- und Outdoor aller Art geeignet. Die Entwickler versprechen, dass GLAGG auf Kunststoff, Holz, Metall, Stein, Glas, Keramik, Leder und Putz hällt.

Anbei können Sie sich ein Bild von der GLAGG Montageanleitung machen und erkennen, welche Vorteile sich noch hinter diesem Wunderprodukt verbergen. Nicht nur die unterschiedlichen Designvariationen bieten ein Breites Spektrum von GLAGG, sondern auch die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. Ich glaube, damit geht zumindest in der Zukunft – meine Fernbedienung – nicht verloren 🙂

Jan 112010
 

Statistiken bestätigen, dass im Jahr 2007 schon 31% Falschgeld auf dem Österreichischen Markt im Umlauf waren. Im Jahr 2009 stieg sogar die Anzahl von 5919 auf 7768 Scheinen. Dennoch haben Sprecher der Österreichischen Nationalbank mit diesen Zahlen keine Sorgen.

Wenn die im Europäischen Umlauf befindlichen Banknoten verglichen werden, liegt Österreich sehr weit hinten. So wurde ermittelt, dass nur einer von 50.000 Euro-Scheinen gefälscht sei.

Die geringe Zahl der Fälschungen licash gerätegt aber auch den Polizeilichen Ermittlungen zugrunde. Die Fahnder haben 2007 eine Rekordmenge von 32.308 Scheinen beschlagnahmt.

Diese Zahlen waren wohl auch ausschlaggebend für das österreichische Unternehmen „Cash Analysing Technologies GmbH“ ein neues Gerät auf den Markt zu bringen um Banknoten auf ihre Echtheit zu überprüfen. Dieses Gerät wird oft neben Kassen platziert und passt sogar in eine Kellner-Brieftasche.

Jan 082010
 

Heute morgen kam ich ins Büro und habe als erstes einen bunten Stapel Bücher auf meinem Schreibtisch entdeckt. Herrausgegeben von dem novum Verlag GmbH, verfasst wurden diese Bücher von dem Herrn DePauli-SCHIMANOVICH. Verwunderung trat in mir auf, irgendwoher kam mir der Name bekannt vor.

Dieser Man ist ein Erfinder unserer Zeit! In der Ausgabe europolis03 wo es um Europa, die Ökonomie, Wissenschaft und auch ERFINDUNGEN geht – hab ich direkt mal drin herum „geschnüffelt“.

Interessante Ansichten habe ich von HerErgonomische Tastaturrn DePauli finden können. Vor allem begeisterte mich aber die ergonomische PC Tastatur, welche mir sofort in die Augen fiel. Schon in den 60er Jahren hatte Herr DePauli die Idee dazu entwickelt. Und noch viele weitere, aktuellere Erfindungen. Aber diese Skizze, dieses „mindmapping“ – wie er seine Gedanken umgesetzt hat – haben mich fasziniert.

Heute werden zwar noch immer Block Tastaturen verkauft, obwohl die Wahrscheinlichkeit bei solch einer Tastatur viel höher liegt, sich zu vertippen. Viel ergonomischer hingegen sind jedoch 2 Halbtastaturen, die in einer abgewinkelten Form (also zu einander) angeordnet sind. Dadurch können die Hände in ihrer natürlichen Lage die Tastatur-Hälften bearbeiten, ohne abgewinkelt zu werden. Die Abbildung zeigt, dass die Entwicklung sich nicht sehr stark im Vergleich zu den 60ern verändert hat! ergo_tastatur

Jan 062010
 

moods

Der Tabak-Marktführer tobaccoland setzt die Kooperation für weitere drei Jahre mit Dannemann`s Cigarrenfabrik fort. Manfred Knapp, General Manager von tobaccoland, beschreibt: „Wir sind stolz, die erfolgreiche jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Dannemann,

unserem größten Zigarillopartner, um weitere drei Jahre fortsetzen zu dürfen. Das Vertrauen unseres Partners zeigt uns, dass unsere Strategie der optimalen Betreuung für alle Industriepartner aufgeht. Die erstklassigen Qualitätsprodukte von Dannemann tragen zu unserer Marktführerschaft in Österreich im Zigarrenbereich bei. Besonders möchte ich die Dannemann Moods-Familie hervorheben, die wir vor vielen Jahren gemeinsam mit Dannemann erfolgreich am österreichischen Markt eingeführt haben“.

Die Kombination zwischen langer Unternehmenstradition und zukunftsorientierter Produktinnovationen verleihen dem Konsumenten ein Bild von Vertrauen und Qualität. Die Erfahrung und Kompetenz bilden die Basis für zeitgemäße Zigarillos wie der Dannemann Moods.

In den Top 15-Produkten finden sich 13 Dannemann-Produkte wieder, darunter die vollständige Moods-Familie! Moods – riecht gut und schmeckt gut.

Get Adobe Flash player