Mrz 292011
 

www.fh-salzburg.ac.at

Die FH Salzburg bietet viele innovative und kreative Studiengänge an – von Holztechnik über Produktmanagement bis hin zu IT-Lehrgängen. Da kommt dem ein oder anderen Studenten schonmal eine Idee für eine Erfindung und dass das gar nicht so selten ist, dass kann man ab 01.April 2011 auch im Museum unseres Erfinderladens sehen! Da werden nämlich einige tolle Prototypen von Studenten und Absolventen ausgestellt. Unsere Kooperation mit der FH geht aber noch viel weiter – damit die Studenten und andere Interessierte auch von unserer Erfahrung im Bereich Patentvermarktung und Verwertung von Erfindungen profitieren können, gibt es heute um 15:15Uhr einen Gastvortrag von erfinder.at an der FH in Kuchl. Thema: Erfindung! Was jetzt? Von der Idee zum Erfolg mit erfinder.at

Begonnen hat alles bei einer Abendveranstaltung der ITG Salzburg: hier stellte Herr Professor Doktor Walcher (Fachbereichsleiter für Design- und Produktmanagement) das Konzept der FH vor – und da die erfinderfamily vor Ort war, kamen wir gleich ins Gespräch. Viele Studenten haben gute Ideen und an der FH auch die Möglichkeit, diese zu verwirklichen. Aber wie vielen Erfindern geht es den auch den Jung-Erfindern so, dass sie oft ein sprichwörtliches Brett vor dem Kopf haben, wenn es um die Vermarktung ihrer Erfindung geht. Zu wem soll ich gehen, wen spreche ich an, wie kommuniziere ich mit meiner Zielgruppe und wer ist das überhaupt? Gibt es irgendwas zu beachten, was kann ich selbst tun, an wen kann ich mich wenden?

Diese und weitere Fragen werden im Vortrag beantwortet und mit kurzweiligen Beispielen belegt. Natürlich gibt es auch erste Produkte aus unserem Erfinderladen zu bestaunen! Der Schwerpunkt der Präsentation liegt allerdings auf der praktischen Anwendung der Plattform www.patent-net.de: unser Marktplatz für geschützte Erfindungen, auf dem nicht nur unsere Kunden, sondern auch Nicht-Kunden agieren und ihre Erfindung vorstellen können. Gerade Tools wie dieses machen es möglich, eine breite Zielgruppe anzusprechen und viele Interessenten zu erreichen. Unternehmen ansprechen, Marktforschung betreiben und auch Umfragen gestalten – das alles ist hier möglich. Wer das noch nicht kennt, kann sich die Seite hier mal anschauen.

Der erste Schritt an die FH – und hoffentlich noch lange nicht der letzte! Wir freuen uns über zahlreiche interessierte Zuhörer!

  2 Responses to “erfinder.at zu Gast bei der FH Salzburg in Kuchl”

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Get Adobe Flash player