Feb 122018
 

Bei schönem Wetter zieht es die Menschen ins Freie.
Eine kleine Spazierfahrt mit dem Fahrrad bringt nicht nur den Kreislauf in Schwung, sondern bietet auch Bewegung an der Frischluft. Was so einfach klingt, kann viele Schwierigkeiten mit sich bringen. Dann nämlich, wenn Sie gemeinsam mit einem Freund/einer Freundin oder einer anderen nahestehenden Person etwas unternehmen möchten, diese Person aber an den Rollstuhl gebunden ist.
Derzeit existieren zwar Lösungen wie Rad und Rollstuhl kombiniert werden können, allerdings bestehen diese in Spezialfahrrädern, die für teures Geld erst gekauft werden müssen.

Unser Erfinder hat sich hier eine bessere Lösung überlegt.

Die Kopplungslösung!
Die speziell entwickelte Kopplung macht es möglich! Kurzum wird ab sofort das Fahrrad als Schubfahrzeug für den Rollstuhl eingesetzt. Das große Plus: es ist kein teures Sonderfahrrad notwendig und der Vorderreifen des Fahrrads ist nicht zu demontieren!
Daher ist eine problemlose Verwendung beider Fahrzeuge nach der Spazierfahrt und dem Entkoppeln sofort wieder möglich!
Hierfür ist es notwendig, den Rollstuhl inkl. bereits integrierter erfinderischer Kopplung herzustellen.
Weitere Anwendungsmöglichkeit der Kopplung für eine Verbindung etwa auch von Fahrrad und Kinderwagen ist ebenso gegeben.

Lizenznehmer gesucht

Für die Erfindung der Fahrzeugkopplung werden aktuell Lizenznehmer und Käufer des Schutzrechtes gesucht.
Details finden Sie unter http://www.patent-net.de/go/2198 .
Gerne können Sie uns für nähere Informationen dazu kontaktieren.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Get Adobe Flash player